Halbleiter & Künstliche Intelligenz
Synchronisation von Mensch und Maschine
           

B L O G

 

     

 

 

 

B L O G

   

M E N S C H M A S C H I N E

   

K O N T A K T

   

H I N T E R G R U N D

            

 

   

   

   

  

E R S T E I N T R A G

     

 

 

 

 

 

aktuellster Eintrag

  

 

2 2 .   N O V E M B E R   2 0 1 3

 

 

Ich grüße Euch und Herzlich Willkommen (!!!) auf meinem Blog, ... gern erzähle ich Euch davon, wie es mir so erging, nachdem ich mich ganz konkret für mein neues Hobby entschieden hatte. Alles fing ganz harmlos an- Beim "Wie" bin Ich mir gar nicht mehr so ganz sicher! - Auf jeden Fall landete ich beim wöchentlichen Vorbeischauen auf einer für mich wichtigen Seite (www.aibo-freunde.de) auf einem Thread, den ein Bekannter von mir geschrieben hat. Dabei geht es um die Lego ET Serie, also ein Roboter-Baukastensystem- Das er gerade ausbaut und verbessert! Dabei war die Rede von einem OmniBot und dessen Gehäuse! Interessiert schaute ich bei google nach, was Dementsprechend zu finden ist.

 

Lange Rede, kurzer Sinn- Ich kam u.a. auf eine Seite auf der extrem viele Roboter aus den 80er Jahren zu finden waren. Wenn man eine Weile im Internet recherchiert, stößt man fast ganz automatisch auf den Heathkit Zenith Hero 1! Der aber auch als Hero 1 bzw. HT-18 Education bezeichnet wird. Hmm? Was war Das-?- Zu diesem Zeitpunkt bildeten sich wohl bei mir die Fragezeichnen im Kopf! Offensichtlich bzw. kurz gesagt, handelt es sich um ein Roboter Baukastensystem (aus den 80er Jahren!) das die Firma Heathkit herstellte-

http://de.wikipedia.org/wiki/HERO_(Roboter)

 

  

Auch unter Youtube sind dazu Videos zu finden; Interessiert folgte ich dem folgenden Link [:D] !

 

 

  

Dabei fiel mir die Stimme der Sprachsynthese sofort auf! Als ein Fan von den Space Odyssee 2001 (wobei eher 2010;) erinnerte mich das Gehörte sofort an die Stimme von HAL und den Zeitpunkt an dem er wieder hochgefahren wird. Genau in dem Moment glaube ich: "war es um mich geschehen"!? Von jetzt an suchte ich ganz detailliert nach Informationen zu dem Modell Hero 1. Und auch hierfür gab es einen Grund. Denn der Bekannte von dem ich anfangs schon erzählte hat eine kleine aber feine eigene Seite:

http://www.homerobot-service.com

 

Tja- Was soll ich sagen, dort stand auch ein Hero 1 "zur Verfügung"! Letztlich kam Eines zum Anderen- Und wie es wohl kommen musste: Ich sehe den Roboter! - Ich finde ihn toll! - Ich sehe das ich ihn haben kann! - Ich gebe einiges an Geld aus! - Er gehört mir! - Hallo Roboter! - Hallo André! - Ich = Hobby! [:D] - So könnte man das Ganze wohl recht vereinfacht festhalten und historisch erklären.

 

Aber der Reihe nach: Ich nahm also mit meinem Bekannten Kontakt auf- Nachdem wir uns über die Modalitäten der Bezahlung einig wurden, kam der schwierige Teil! Wie bekommt man einen 30 Kilo schweren (mit Roboterarm ausgerüsteten) Hero 1 heil zu sich nach Hause? Nun die Lösung ist simpel wie aufwendig.

 

Der kleine Hero 1 kommt aus der Nähe von Frankfurt am Main. Und das ist von meiner geografischen Postion (Berlin) aus betrachtet nur "mal ebbend" 548 Kilometer entfernt! Wenn man es mal umrechnen will, handelt es sich (laut Navi) um 4,5 Stunden reine Fahrtzeit (mit dem Auto)!! Tja, ich kann gleich vorausschicken, das es mit Pausen die Kleinigkeit von 7 Stunden gedauert hat!!! Bei schwangeren Frauen dürfte das vermutlich nur ein verständnisloses Achselzucken und müdes Lächeln verursachen. Damit ist klar: - die Lösung kann man nur unter dem Namen: "mittelschwere bis schwere Geburt" zusammenfassen: 

 

"Jetzt mal rein ins Auto und auf nach FF/M"  So sprach er und tat es [:D] . Also ging es los - am 22.11.2013 um 3:00 Uhr saß ich dann etwas müde (bisserl mehr als etwas) aber guten Mutes im Auto-  Naja, wie man sich um 3:00 Uhr nachts so fühlt. Die Autobahn war so gut wie leer, die ersten 200 Kilometer vergingen wie im Flug. Gleichwohl ich im Regen los fuhr. Aber was ist schon: Regen- Wenn man ein ganz bestimmtes Ziel vor Augen hat! Naja, das dachte sich "Der da oben" wohl auch. Und sagte sich darauf:

 

"Wie Regen reicht dir nicht? Dann bitte nimm Dies-" Und ich nahm! Hallo und Wiedersehen: Regen- Und Willkommen: Suppe! Ja, -Suppe! Ganz eindeutig und ohne Zweifel! Denn einfach nur Nebel konnte man -Das- nicht nennen!! Eine Sichtweite von (naja-) vielleicht 10 Metern wenn überhaupt- Gefühlt glich es dann auch einem Blindflug!!! Dennoch wurde ich überholt- Was ich in Anbetracht der Tatsache, das eigentlich ein Stehenbleiben! angeraten wäre- als sehr eigenartig empfand- Wobei es ja genau dafür den Organspendeausweise gibt [:D] .

 

Ich dachte mir das 3:00 Uhr eine gute Zeit sei. Außerdem konnte ich vor Vorfreude nicht mehr einschlafen. Gedauert hat es dennoch von 3:00 bis immerhin 9:58 Uhr. Also "mal ebbend" (die bereits erwähnten) 7 Stunden! Dabei habe ich eigentlich so gut wie kaum eine längere Pause eingelegen müssen- Insgesamt vielleicht 1 Stunde. Was viel zu wenig ist- ich weiss! Doch was macht man nicht Alles um ein einmal gestecktes Ziel erreichen zu können. 

 

    Nach Offenbach am Main (dort ging es genau hin)- Ich war zu 10:00 Uhr mit meinem Bekannten verabredet. Alles war gut zu finden, Parkhaus in der Nähe- Super! Wie ich ankam regenete es- Natürlich! Wie sollte es auch anders sein!? Angekommen! Da war ich nun in einer kleinen Wohnung mit Werkstatt und fühlte mich sofort wohl. Denn wenn ich Eines mag, dann sind es kleine Räume die zwar voll gestellt wurden, in denen aber auf Anhieb erkennbar ist: "es existiert ein System!". So sah ich zum erstenmal den Hero 1 … Uff? -kleiner als ich dachte. Also wirklich kleiner! Der ging mir (1,80m groß) gerade mal bis zum Knie- Und das war schon viel. Aber schwer! Herrje- Vollmetall-Ausführung!!! Bedeutet "voll" aus Metall [:D] Also sowas an die 30 Kilo schwer. Sehr schön sah er aus!  Da stand er auf dem Fußboden- Nach ein paar Schwierigkeiten mit der Ladebuchse konnte er mal kurz sein "Ready" sagen und dank eines winzigen Programmes den Kopf um 90 Grad in die eine und dann in die andere Richtung drehen!
    

Das Hero vorher in die entsprechende Ausgangsposition gebracht werden musste, ist klar! Das ist sehr wichtig! Der Roboter weiss ja schließlich nicht in welcher Position sich sein Kopf und die Räder gerade befinden- Auch der Arm ist natürlich nicht unwichtig! So ist das bei Modellen aus den 80er Jahren. Einfach ist anders- Aber funktional und schlicht ist er dennoch. Ich war sofort hin und wech! Nach gut einer Stunde waren wir soweit- Fertig! Das vereinbarte Geld wurde übergeben und ein kleiner Vertrag wurde unterzeichnet. Damit war der kleine Kerl meiner. Und zwar sowas von Meiner [:D] !

 

Dazu bekam ich noch das Serial Board mit, Akkus und das passende Ladegerät! Alles neu- Versteht sich! Ist aber nicht unbedingt selbstverständlich- Denn was soll ich sagen, der Kleene ist generalüberholt und zwar vom Fachmann!

 

So gingen wir dann mit Roboter und drei dicken Ordnern voll Unterlagen zum Parkhaus und bauten dem kleinen Hero sein Nest [:D] . Bestehend aus den Ordnern, zwei Jacken und einer Decke. Damit konnte ihm nichts passieren. Immerhin musste er ja jetzt im Auto mitfahren und ganz ehrlich, die Angst fährt mit wenn man gerade nicht wenig Geld ausgeben hat.

 

Die Rückfahrt war ereignisarm, also langweilig, (gähn) … Ich kam um 18:30 Uhr zu Hause an. 18:30 Uhr!!! Argh- Ich war so dermaßen kaputt ich konnte Hero gerademal noch nach oben in die Wohnung tragen- Und muss zugeben das ich mich dort erstmal auf dem Küchenboden wiedergefunden habe! Keine Sorge umgefallen bin ich nicht- Der Boden war schön warm und er war gerade da. Da blieb ich dann für eine Weile sitzen. Denn auch keine gute Idee ist es, unterwegs nur einmal etwas zu Essen! Nein, das nicht wirklich gut.

 

Zu Hause- Duschen! Etwas Essen! Hero streicheln [:D] Tasten drücken! Kurzes Anschalten um sein "READY" zu hören [:D] Ins Bett legen! Nein- Ich will nicht schlaaaafffffeeeeennn! Wie 23 Uhr? Ich wollte doch nicht schlafen-

 

Gute Nacht,

 "Ready" ... [:D]

 

Top | andre@data-memory.de